Mann in Frauenkleidern, Frau im Manne, Transsexuelle, usw usf
RE: Mann in Frauenkleidern, Frau im Manne, Transsexuelle, usw usf
Beitrag #31
(11.12.2013, 13:42)Yuna schrieb: Ist Signo soviel anders als 99,99% der Menschen oder ist Transsexualität doch kein seelisches Leiden?

Gute Fragen die zu diskutieren wären. Bist schon so weit zu telefonieren. Meine Nummer hast ja schon seit du hier bist.
(Twitter) @XG_crossgender
Unterwegs zwischen den Geschlechtern ist die Rolle natürlich, selbstbestimmt und wandelbar 
WWW
Zitat

RE: Mann in Frauenkleidern, Frau im Manne, Transsexuelle, usw usf
Beitrag #32
Liebe Yuna,
muss nicht, kann aber "schwierig" sein, eine Erklärung zu finden Wink

Ich meine, Signos Beschreibung/en gibt sehr genau "das 3. Geschlecht" wider, also beides in einem oder weder noch - aber da kann Dir er/sie/es wohl tatsächlich (direkt) besser weiter helfen.

Du empfindest Dich jedenfalls - entgegen der körperlichen Anlagen - weiblich, als Frau etc pp - Du strebtest somit einen (kompletten) körperlichen "Wandel" an, um Dein Äusseres Deinem Inneren anzugleichen.

Ich schrieb bewusst "Inneres", weil es vielleicht (zumindest für viele Menschen) keine (menschliche) Seele gibt. Wie Jasmin bereits zuvor erwähnte, geht es da mehr um Deine Persönlichkeit, Dein "Selbst". "Wissenschaftlich" wird es so wohl erklärt werden können.

Glaubt man an eine Seele, so gibts auch hier wieder zwei verschiedene Ansichten: die Seele könnte "geschlechtslos" sein, wie Jasmin in ihrem vorigen Beitrag zusammen mit "dem Selbst" schilderte.

Oder man ist "echt" gläubig u/o religiös oder "esoterisch" unterwegs, dann gibt es doch weibliche und männliche Seelen - oder sogar welche, die eben beides gleichzeitig bzw keines von beiden sind.

Dann hätte man als transsexuelle Römisch-Katholische ein ordentliches Problem, denn da ist der geborene Körper mit der Seele gleichzusetzen, spätestens vorm jüngsten Gericht. Aber, konvertieren ist schließlich jederzeit möglich Wink
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Mann in Frauenkleidern, Frau im Manne, Transsexuelle, usw usf
Beitrag #33
Naja mit Seele meinte ich nun nichts, was mit der Kirche zu tun hat. Soll viel mehr das Darstellen, was man vom Äusseren nicht sieht. Frauen handeln, denken, fühlen, gehen, essen, reden, usw. anders als Männern. Und genau alles zusammen macht für mcih eine Menschensseele aus, die zwar kein Geschlecht hat, aber Auskunft über das Geschlecht gibt.

Und da denke ich, dass es unmöglich ist, eine Seele mit zwei Geschlechtern zu haben.

Als Beispiel:
EIn Mann mit typischen männlicher Motorik (Gangart, Gestik usw.) wird es niemals schaffen, sich aufeinmal graziös wie eine Frau zu bewegen und auch noch so handeln.

Ich habe viele Videos auf YOutube gesehen und manche verraten sich dadurch. Ich mag denen ihre Transition zwar nicht absprechen, und wenn sie glücklich sind dann passt das auch so, aber in meinen Augen sind das halt Männer mit einer extrem femininen Seite gewesen, die halt dann die Transition gemacht haben und auch so glücklich sind, eben weil die feminine Seite sehr stark war.

Ich sag jetzt bewusst Frauen, Frauen in einem Männerkörper sind da eben anders. Sie bewegen sich einfach wie sie sich nunmal bewegen und das sieht dann weiblich aus, ohne sich verstellen zu müssen.

OFtmals lese ich auch, wie einige etliche OPs machen und noch immer nicht glücklich sind.
Meiner Meinung nach spielt die Körpersprache zu 75% eine ROlle wenns ums PAssing geht. Aussehen kann man baldmal irgendwie mit Make Up aufhübschen, doch Stimme, Sprache, Gestik, Motorik, ..... sind Dinge, die man dem Gegenüber unterbewusst übermitteln und dadurch entscheiden viele, was sie nun vor sich haben.

Wie JAsmin schon sagte, sie erkennt bei mir die PRoblemzonen, ich tu es auch und auch andere TS tun das. Aber auch nur, weil sie wissen wer ich bin und wo sie hingucken müssen. Würde man mich aber persönlich kennenlernen und sehen, dann merkt man das alles gar nicht mehr. Aussenstehende "normale" Menschen sowieso nicht.

Nochmals das Zitat vom Freund meiner Ex:
"die sieht ja aus wie ne Frau. Und die Stimme, total krass"
Zitat

RE: Mann in Frauenkleidern, Frau im Manne, Transsexuelle, usw usf
Beitrag #34
Was alles ...

(11.12.2013, 17:43)Yuna schrieb: ... doch Stimme, Sprache, Gestik, Motorik, ..... sind Dinge, die ...

... sehr viel mit den körperlichen Anlagen selbst, also den hormonellen und - ganz wichtig - epi-genetischen Einflüssen zu tun hat;

Also "Vererbung" durch Eltern, Großeltern etc pp sowie das Einwirken im Mutterleib, aber auch darüber hinaus;

Und, vieles ist doch auch "Sozialisierung", also das, was sich das Kind von den Erwachsenen "abschaut" und "imitiert" oder "lernt" (alles natürlich unbewusst)...

Das alles lässt sich sowohl mit als auch ohne "Seele" (auch nicht kirchlich/religiös behaftet) erklären;

Bis man das tatsächlich (jemals?!) wissen wird, sucht man sich's eben aus Wink
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
Zitat

RE: Mann in Frauenkleidern, Frau im Manne, Transsexuelle, usw usf
Beitrag #35
Ja richtig, naja ich bleibe in meiner kleinen Traumwelt, da fühl ich mich wohl. Smile

Wollte halt nur mal meine MEinung dazu gesagt haben, mehr auch nicht. Ich bin nämlich derzeit glücklich so wie es ist, kann meine Suporn OP finanzieren, hab nen Freund, brauch eigentlich nix ausser GA OP und hab nächste Woche 3 Wochen Urlaub in Tirol.

Was will ich mehr? Naja Sex wie eine Frau vielleicht aber das kommt ja noch Angel
Zitat

RE: Mann in Frauenkleidern, Frau im Manne, Transsexuelle, usw usf
Beitrag #36
(11.12.2013, 13:42)Yuna schrieb: Mir gehts doch nicht um irgendein Weltbild oder dergleichen. Worauf ich eigentlich hinauswollte ist, dass es unvorstellbar ist, wie eine seelische Frau als Mann leben könnte.
Die Seele hat kein Geschlecht!
Statt dem Wort Weltbild, kannst persönliche Erfahrung, Ansicht oder Betrachtungsweise nennen. Deiner Ansicht nach, kann eine MzF TS niemals, mit einem Penis leben. Wenn dem tatsächlich so wäre, dann wären aber viele TS die ich kenne nicht mehr unter uns. Ich möchte dir nur vermitteln, dass Menschen auf die gleiche Sache, verschiedene Blickwinkel (Weltbilder) haben und deshalb sehr verschieden darauf reagieren. Das geht so weit, dass diese Reaktion für andere unverständlich ist, wie man hier sehr deutlich sieht. In großen Teilen der Erde ist eine OP gar nicht möglich und diese Menschen kommen auch recht gut damit zurecht:
Faʻafafine
Kathoey

(11.12.2013, 13:42)Yuna schrieb: Fragt mal eure Mütter, Freundinnen etc. ob die sich das vorstellen könnten, nur rein theoretisch.
Ich habe meine Freundin gerade gefragt und sie kann sich das sehr gut vorstellen Wink
Bio Frauen sind nicht TS und haben sich mit dem Thema nie befassen müssen. Sie haben nie ihr Weltbild erweitern müssen, weil sie eben nicht mit einem Pimmerling geboren wurden. Das wäre ja so, als ob ich mir von einem farbenblinden Menschen die Farbe Grün erklären ließe.

(11.12.2013, 13:42)Yuna schrieb: Signo scheint zwei Geschlechter verkörpern zu können, einmal Mann und dann doch wieder Frau.
Ist Signo soviel anders als 99,99% der Menschen oder ist Transsexualität doch kein seelisches Leiden?
Nein Yuna, signo lebt in der sozialen Rolle eines Mannes, die ihr von der Gesellschaft aufgezwungen wurde und wird, weil signo eben klein Schwarzenegger ist und unter dem Gespött der Menschen mehr leiden würde, als wenn sie sich als Frau empfindet, obwohl sie männlich aussieht. Ich gebe aber zu, dass diesen Spagat nur wenige Menschen schaffen. signo hat in ihrem Leben weit schlimmere Dinge durchgestanden als TS zu sein. Das lässt so manches in einem anderen Licht erscheinen.
Wäre signo in Samoa geboren worden, wäre sie eine Faʻafafine und hätte sich nie mit dem Thema FrauImManne beschäftigen müssen, und du übrigens auch nicht.
Der Wunsch nach OP wird meiner Meinung nach sehr durch unsere duale Gesellschaft beeinflusst.

(11.12.2013, 13:42)Yuna schrieb: ... Frauen mit Penisen udgl.
Gibts alles, wer damit leben kann - ok. Nur kann man das bei weitem nicht mit einem Leben als Mann oder Frau vergleichen.
Maria wird sich freuen das zu lesen. Du bist gerade der Sandkiste entwachsen, da hat sie beschlossen als Frau zu leben und tut das bis heute sehr erfolgreich.
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat

RE: Mann in Frauenkleidern, Frau im Manne, Transsexuelle, usw usf
Beitrag #37
(11.12.2013, 17:43)Yuna schrieb: Naja mit Seele meinte ich nun nichts, was mit der Kirche zu tun hat. Soll viel mehr das Darstellen, was man vom Äusseren nicht sieht. Frauen handeln, denken, fühlen, gehen, essen, reden, usw. anders als Männern. Und genau alles zusammen macht für mcih eine Menschensseele aus, die zwar kein Geschlecht hat, aber Auskunft über das Geschlecht gibt.
Du verwechselst hier Ego und Selbst (Seele). Das alles trifft auf das Ego zu und dieses hat sehr wohl ein Geschlecht.Wie JAsmin schon sagte, sie erkennt bei mir die PRoblemzonen, ich tu es auch und auch andere TS tun das. Aber auch nur, weil sie wissen wer ich bin und wo sie hingucken müssen. Würde man mich aber persönlich kennenlernen und sehen, dann merkt man das alles gar nicht mehr. Aussenstehende "normale" Menschen sowieso nicht.


(11.12.2013, 17:43)Yuna schrieb: Und da denke ich, dass es unmöglich ist, eine Seele mit zwei Geschlechtern zu haben.
Die Seele hat kein Geschlecht und das Ego kann vieles lernen im Laufe des Lebens. Auch das leben in einem männlichen Körper, obwohl es selbst sich als weiblich definiert. Und ja, das Ego kann auch diese Definition ändern.

(11.12.2013, 17:43)Yuna schrieb: Ich mag denen ihre Transition zwar nicht absprechen, und wenn sie glücklich sind dann passt das auch so, aber in meinen AugeWie JAsmin schon sagte, sie erkennt bei mir die PRoblemzonen, ich tu es auch und auch andere TS tun das. Aber auch nur, weil sie wissen wer ich bin und wo sie hingucken müssen. Würde man mich aber persönlich kennenlernen und sehen, dann merkt man das alles gar nicht mehr. Aussenstehende "normale" Menschen sowieso nicht.
n sind das halt Männer mit einer extrem femininen Seite gewesen, die halt dann die Transition gemacht haben und auch so glücklich sind, eben weil die feminine Seite sehr stark war.
Du, ich habe schon viele Bio Frauen gesehen, die können auf High Heels viel schlechter gehen, als ich Wink Und es gibt männliche Models, die viel femininer gehen, als die meisten Bio Frauen.

(11.12.2013, 17:43)Yuna schrieb: Ich sag jetzt bewusst Frauen, Frauen in einem Männerkörper sind da eben anders. Sie bewegen sich einfach wie sie sich nunmal bewegen und das sieht dann weiblich aus, ohne sich verstellen zu müssen.
Kindchen, für dich ist Frau sein anscheinend wirklich gehen, schminken, Haare, kurz Äußerlichkeiten. Du es gibt auch weibliche Automechanikerinnen, die rennen mit Stahlkappenschuhen, Blaumann und öligen Fingern herum und wenn sie von der Arbeit nach Hause fahren, dann tragen sie Turnschuhe, Jeans und T-Shirt und unter den kurzen Fingernägel ist immer noch ein Randerl zu sehen.

(11.12.2013, 17:43)Yuna schrieb: Meiner Meinung nach spielt die Körpersprache zu 75% eine ROlle wenns ums PAssing geht.
Genau, es gibt keine rauchenden, rülpsenden furzenden Bio Frauen. Die sitze alle schön brav zu Hause am Herd und warten mit dem Essen bis der fleißige Ehemann von der Arbeit kommt Angel

(11.12.2013, 17:43)Yuna schrieb: Nochmals das Zitat vom Freund meiner Ex:
"die sieht ja aus wie ne Frau. Und die Stimme, total krass"
Ich beglückwünsche dich zu deiner Veranlagung: Die Natur hat dich bevorzugt, wie sie es auch Maria, Bonita und mich hat. Genau deshalb kannst du auch den Weg so Problemlos gehen und die meisten Menschen werden es irgendwann nicht mehr merken. Du kannst den Weg gehen, ohne Angst vor dem Resultat. Ich weiß genau was ich sage, weil ich das ab 2006 selbst so erlebt habe.
Nur habe ich die anderen 98% TS nicht vergessen, die weit mehr tun müssen und ich spreche ihnen das Frau sei nicht ab, wenn sie aus Vernunft einen anderen Weg wählen, sondern unterstütze sie dabei.
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat

RE: Mann in Frauenkleidern, Frau im Manne, Transsexuelle, usw usf
Beitrag #38
Also ich als Bio-Frau und Lebensgefährtin einer Transsexuellen verstehe nicht was das Problem ist? Meine Freundin hat sich entschieden 24/7 als Frau zu leben, sie hat sich überall geoutet und jetzt geht es ihr besser als vorher. Wahrscheinlich auch wegen der Therapie, die sie macht, aber es ist für sie jetzt einfach leichter mit anderen Menschen umzugehen, weil sie sich nicht mehr verstellen braucht.
Ich würde es total schlimm finden, wenn ich immer sagen müßte ich wäre ein Mann, obwohl ich gar keiner bin. Da würde ich irgendwann durchdrehen.
Seit meine Freundin sich entschieden hat offen zu leben, wie sie sich fühlt, ist sie eine Frau. Das sagen alle die uns kennen, jetzt ist sie richtig, früher hat sie sich immer nur verstellt. Sie ist sowieso nicht von einer Bio zu unterscheiden, da interessiert es niemanden, daß sie nicht operiert ist. Ich bin die Einzige, die ihr Ding zu sehen bekommt und mich stört es nicht.
Und wenn wir mal jemanden treffen, der uns noch von früher kennt, dann erzählt sie immer ganz stolz, daß sie transsexuell ist. Wenn jemand ein Problem damit oder mit ihr hat, dann hat er auch ein Problem mit mir und dann darf er gehen. Wir haben lange genug auf andere Rücksicht genommen, jetzt leben wir so, wie es für uns gut ist. Ich denke auch, hätte sie sich schon früher geoutet und offen als Frau zu leben, dann hätte ihr das einige Probleme erspart. Sie hat versucht nach außen hin einen Mann darzustellen und nach innen und privat Frau zu sein. Das ging tierisch in die Hose. Sie kann nur als Frau leben, anders geht es bei ihr nicht, würde sie wieder gezwungen so zu tun als wäre sie ein Mann, würde sie mir wieder zusammenklappen. Und das will ich nicht, weil das war echt übel.

Deswegen verstehe ich nicht, warum es immer heißt, macht dies, macht das und das dürft ihr nicht. Was für einen Menschen gut ist, ist für den anderen richtig schlecht. Also kann man niemals von richtig oder falsch sprechen, daß muß jeder Mensch entscheiden, was für ihn richtig ist.
Ist jedenfalls meine Erfahrung aus meiner Beziehung mit einer Transsexuellen.
Zitat

RE: Mann in Frauenkleidern, Frau im Manne, Transsexuelle, usw usf
Beitrag #39
(12.12.2013, 03:00)Rinoa schrieb: Sie ist sowieso nicht von einer Bio zu unterscheiden, da interessiert es niemanden, daß sie nicht operiert ist.
Damit zählt sie zu den 2% die Glück gehabt haben, als der Liebe Gott die Lehmkugel geformt hat. Sie wird von daher nie das erleiden müssen, was signo erleben würde, würde sie es versuchen.
Du kennst nur deine Lebensgefährtin und wie toll und einfach das alles ist. Ihr seid jetzt eben ein Frauenpärchen in der Öffentlichkeit. Ich freue mich für euch, dass ihr soviel Glückt habt und es freut mich, dass der Pimmerling für euch beide kein Problem darstellt.

(12.12.2013, 03:00)Rinoa schrieb: Ich würde es total schlimm finden, wenn ich immer sagen müßte ich wäre ein Mann, obwohl ich gar keiner bin. Da würde ich irgendwann durchdrehen.
Und signo würde bestimmt durchdrehen, wenn er als Frau leben würde, aber immer als Mann angesprochen wird. Das passiert ja vielen MzF TS, nur stecken die es weg, solange sie eben Kraft dazu haben.

(12.12.2013, 03:00)Rinoa schrieb: Also kann man niemals von richtig oder falsch sprechen, daß muß jeder Mensch entscheiden, was für ihn richtig ist.
Genau das steht in meinen Posts Big Grin
Ich bin nicht mein Körper.
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.
WWW
Zitat

RE: Mann in Frauenkleidern, Frau im Manne, Transsexuelle, usw usf
Beitrag #40
(11.12.2013, 23:26)jasminchen schrieb: Die Seele hat kein Geschlecht!
Aber sie gibt Auskunft darüber, siehe Erklärung paar Posts davor.

(11.12.2013, 23:26)jasminchen schrieb: Statt dem Wort Weltbild, kannst persönliche Erfahrung, Ansicht oder Betrachtungsweise nennen. Deiner Ansicht nach, kann eine MzF TS niemals, mit einem Penis leben.
Schon wieder dieses blöde Penisthema das ich nie angesprochen habe Angry
Klar können manche mit Penis leben, nur ich kanns nicht. ISt ja auch ok so. Nur eine Frau, die sich auch als Frau fühlt und leben will, wird niemals als "Mann" leben können.

Das war meine Aussage nicht irgendwas mit Penisen, das du ins Spiel gebracht hast, immer weiter verdreht und ausgelutscht hast.

(11.12.2013, 23:26)jasminchen schrieb: Ich habe meine Freundin gerade gefragt und sie kann sich das sehr gut vorstellen Wink
Wirklich? Na dann muss ich ganz andere Frauen kennen. Aber gut über soetwas zu diskutieren wäre Schmarrn, weil man sich eh nur im Kreis drehen würde und keinen Mittelpunkt finden würde.

(11.12.2013, 23:26)jasminchen schrieb: Bio Frauen sind nicht TS und haben sich mit dem Thema nie befassen müssen. Sie haben nie ihr Weltbild erweitern müssen, weil sie eben nicht mit einem Pimmerling geboren wurden. Das wäre ja so, als ob ich mir von einem farbenblinden Menschen die Farbe Grün erklären ließe.
Was hat das jetzt mit Bio Frauen zu tun? Der einzige Unterschied ist, dass deren Körper sich so entwickelt wie es sein soll und nicht zuerst virilisiert und dann erst durch E2-Beigabe feminisiert.
Eine Bio Frau ist vom Verhalten, Mimik, Gestik, usw. nicht anders als eine TS Frau, selbst wenn diese noch am Anfang der HRT ist.
Im Gegensatz dazu sind TVs, DWT usw. schon anders, weil deren Verhalten halt immernoch männlich ist. Der Penis spielt hier nirgends eine Rolle. Allgemein spielt das Geschlechtsteil hier erstmal keine Rolle !

(11.12.2013, 23:26)jasminchen schrieb: Nein Yuna, signo lebt in der sozialen Rolle eines Mannes, die ihr von der Gesellschaft aufgezwungen wurde
Wie kann die Gesellschaft einem etwas aufzwingen? Mann kann vielleicht gemobbt werden, aber auch dagegen kann man sich wehren.

Ich finde die Hilde jetzt etwas zu wild aber ich denke ich kann sie hier sehr gut als Beispiel bringen, dass die GEsellschaft rein gar nix aufzwingt. Man muss halt wirklich wollen und nicht ab und zu mal ... Rolleyes

(11.12.2013, 23:26)jasminchen schrieb: und wird, weil signo eben klein Schwarzenegger ist und unter dem Gespött der Menschen mehr leiden würde, als wenn sie sich als Frau empfindet, obwohl sie männlich aussieht.
Guck dir Youtube Videos an, viele sehen \ sahen so aus und trotzdem haben sie dann ein halbwegs gutes Passing bekommen.
Muskeln bilden sich zurück, durch die HRT. Breite Schultern fallen bei großen Frauen nicht so auf usw.
Für mich ist das einfach eine Ausrede. Denn wer leidet, dem ist kein Aufwand zu groß um das Leid zu bekämpfen (FFS gibts auch)

(11.12.2013, 23:26)jasminchen schrieb: Ich gebe aber zu, dass diesen Spagat nur wenige Menschen schaffen. signo hat in ihrem Leben weit schlimmere Dinge durchgestanden als TS zu sein. Das lässt so manches in einem anderen Licht erscheinen.
Wäre signo in Samoa geboren worden, wäre sie eine Faʻafafine und hätte sich nie mit dem Thema FrauImManne beschäftigen müssen, und du übrigens auch nicht.
Ich hab mich mit TS nur soweit beschäftigt um einordnen zu können, wer oder was ich bin. Von Dingen die ich durchgestanden habe, würdest du vor Mitgefühl zu weinen anfangen. Aber ich habe keine Lust meine alte Lebensgeschichte nochmal aufzurollen, auch für mich ist das nicht leicht zurückzudenken!

(11.12.2013, 23:26)jasminchen schrieb: Der Wunsch nach OP wird meiner Meinung nach sehr durch unsere duale Gesellschaft beeinflusst.
Findest du? Meine Erfahrung ist, ich brauch die OP für mich um vollkommen zu sein, genauso wie eine Bio Frau einen BRustaufbau benötigt, wenn die Brüste ein mickriges AAA sind, oder nach der Schwangerschaft der ganze Bauch runterhängt etc. etc.
Die Gesellschaft hat hier keinen Einfluss darauf - finde ich. Das sind Leidesgeschichten !

(11.12.2013, 23:26)jasminchen schrieb:
(11.12.2013, 13:42)Yuna schrieb: ... Frauen mit Penisen udgl.
Gibts alles, wer damit leben kann - ok. Nur kann man das bei weitem nicht mit einem Leben als Mann oder Frau vergleichen.
Maria wird sich freuen das zu lesen. Du bist gerade der Sandkiste entwachsen, da hat sie beschlossen als Frau zu leben und tut das bis heute sehr erfolgreich.
Und was genau wirds sie da freuen? Sie lebt mit einem und ich mag es nicht. Wir sind beides Frauen.

Nur wenn jemand lieber als Mann lebt weil man das Ideal einer BArbiepuppe nicht erreichen würde, dann ist das aber weit weg von TS.
Zitat



Gehe zu: