Brauchen wir zwei TG Foren in Österreich?
RE: Brauchen wir zwei TG Foren in Österreich?
Beitrag #31
(21.10.2012, 16:10)Stealth_Woman schrieb: Fangen wir zuerst bei der Spitze an und dann nehmen wir uns die Mod-Etage vor. Das ist mein Geheimtip und gut gemeinter Ratschlag. Sollte sich deine hochnässige Betrachtungsweise ändern, könntest du auch in Zukunft ein Bestandteil dieses Forums bleiben. Sag niemals nie, ...

Wer ist "wir"??

[Moderationseingriff: Zitat repariert; Mike-Tanja, 21.10.2012, 04:56 PM]
WWW

RE: Brauchen wir zwei TG Foren in Österreich?
Beitrag #32
(21.10.2012, 16:22)Ulli schrieb:
(21.10.2012, 16:10)Stealth_Woman schrieb: Fangen wir zuerst bei der Spitze an und dann nehmen wir uns die Mod-Etage vor. Das ist mein Geheimtip und gut gemeinter Ratschlag. Sollte sich deine hochnässige Betrachtungsweise ändern, könntest du auch in Zukunft ein Bestandteil dieses Forums bleiben. Sag niemals nie, ...

Wer ist "wir"??

Hoffentlich die Forum Gemeinde, oder nicht Huh

[Moderationseingriff: Zitate repariert; Mike-Tanja, 21.10.2012, 05:00 PM]


@M-T

Deine Gelassenheit ist erstaunlich, denn bei der Fehlersuche bist du erfolgreich, konzentriert auf jenen Personen, welche mit deinen propagierten Ansichten nicht konform sind.

RE: Brauchen wir zwei TG Foren in Österreich?
Beitrag #33
Änderungen an den mods bedarf der Zustimmung der Betreiberin. Allerdings habe ich so meine Bedenken, ob sie das alleine entscheidet.........
WWW

RE: Brauchen wir zwei TG Foren in Österreich?
Beitrag #34
(21.10.2012, 14:27)Ulli schrieb: [hier gekürzt]Edit: Sozialdarwinismus bedeutet: Gute Erbanlagen sollen gefördert, schlechte ausgelöscht werden!

Alleine dass man dieses Wort verwendet finde ich für unmöglich, auch wenn es nicht rassistisch in diesem Zusammenhang gemeint war!

Sozialdarwinismus bedeutet für mich eine Ideologie, die die Meinung vertritt, in allen sozialen Verhältnissen (z.B. zwischen Menschen, Klassen, Staaten, Unternehmen und Organisationen) müsse eine ähnliche Zuchtwahl und Auslese ("Starke setzen sich durch, Schwache gehen zugrunde") herrschen wie in der Biologie.

Sozialdarwinismus = Gutheißen des Ellbogenprinzips. Oder, umgelegt auf die Verhältnisse des Forums: "die/der laute Vielschwafler/in hat stets das letzte Wort."
- Ich bin zwar F-64.1 aber deswegen trotzdem transident Tongue -
WWW

RE: Brauchen wir zwei TG Foren in Österreich?
Beitrag #35
Das ist Deine Interpretation, meine ist eine andere. (nachzulesen auf Wiki). Ich denke dass man sich eine solche Wortwahl gut vorher überlegen sollte. Ich bin manchmal auch nicht gerade zimperlich, aber bei solchen Dingen sehr sensibel.

Edit:

"Kritisiert wird am Sozialdarwinismus unter anderem eine unkritische Übertragung von biologischen Gesetzen auf menschliche Gesellschaft. Zudem sind mehrere seiner naturwissenschaftlichen Grundannahmen nicht von Darwins Theorie gedeckt und werden von der modernen Evolutionstheorie als überholt angesehen"
WWW

RE: Brauchen wir zwei TG Foren in Österreich?
Beitrag #36
(21.10.2012, 16:34)Ulli schrieb: Änderungen an den mods bedarf der Zustimmung der Betreiberin. Allerdings habe ich so meine Bedenken, ob sie das alleine entscheidet.........

Die Betreiberin, ...okey, ...und die Bundesregierung z.b. wird trotzdem vom Volk gewählt aber die ModeratorInnen nicht von der TG-Community, ...wie eigenwillig, da ist kein demokratischer Ansatz für mich erkennbar, tut leid. Deshalb meine Frage an die Runde, ...wie lautet die Legitimität, dass ein Admin, welcher die technische Verantwortung trägt zugleich die Stimme der TG-Community ist ? Wie kann man das mit der TG-Community Österreichs vereinbaren, dass dieses Forum, welches das Zentrum der österreichischen Transgender Community bildet kein Mitspracherecht hat ? Es entzieht sich meiner Logig wieso ModeratorInnen und Admin(a) nicht wählbar sind ? Selbst andere Vereine machen das. Da wird sogar der Obmann & nicht nur z.b. ein Schriftenführer gewählt. Ich glaube wir sollten uns auf die Grundwerte der Demokratie besinnen. Lang lebe das Forum Romanum.

Herzlichst gegrüsst
Eine Demokratin

RE: Brauchen wir zwei TG Foren in Österreich?
Beitrag #37
Das musst Du schon die Betreiberin selbst fragen......

Ich bin auch eine (sozialdemokratische) Demokratin, aus vollem Herzen!
WWW

RE: Brauchen wir zwei TG Foren in Österreich?
Beitrag #38
(21.10.2012, 17:12)Ulli schrieb: Das musst Du schon die Betreiberin selbst fragen......

Ich bin auch eine (sozialdemokratische) Demokratin, aus vollem Herzen!

Das weiss ich Ulli, weshalb ich deine Argumentationen - speziell in diesem Fall - begrüssenswert empfinde, folglich dankend annehme, für die Entwicklung weiter führende Denkanstösse verwende. Die Betreiberin kann diese Ansätze für dieses Forum, im Sinne der TG-Communtiy, positiv nutzen. Ich find's auf jedem Fall spannend, wie eine Betreiberin, die natürlich den Server als Eigentum angeben wird, das demokratische Prinzip ignorieren kann. Selbst die Mentoren eines typischen AMS-Kurses gestehen der Gruppe den Freiraum zu sich Gruppenregeln zu definieren.

RE: Brauchen wir zwei TG Foren in Österreich?
Beitrag #39
Na, versuchen "wir" es halt...

Dieses Forum - wie im Übrigen etliche der anderen auch - ist ein gänzlich privates, gehört keiner politischen Partei, keinem Verein oder ähnliches. Das bedeutet, die "Besitzerin bzw Betreiberin" schafft an. Ua delegiert diese an ihr - mehr oder minder - vertraute Personen Aufgaben wzB die der Moderation.

Ein Mitglied des Forums kann ein/e ModeratorIn werden; Darüber diskutiert das aktive Forum-Team, letzte Entscheidung hat aber auch hier - genau - die Besitzerin.

Im übrigen laufen so idR die üblichen Arbeiten für MODs ab, also wenn zB ein Beitrag etc gemeldet wird, dann wird auch das intern abgehandelt; Da kann es dann schon mal länger dauern, bis das meldende Mitglied ein Ergebnis erfährt - und das muss nicht unbedingt im Sinne dieses Mitglieds sein.

Die Besitzerin dieser Diskussions-Platform bietet der gesamten Transgender-Community eine Ecke im iNetz an, in der (fast*) jeder gern gesehen wird. Dass es innerhalb der TGC unterschiedliche Gruppen bzw Tendenzen gibt, ist kein Geheimnis. Daraus resultiert dann wohl auch ein Teil des Gestreites & Gezankes.

Der andere Teil ist wohl "(partei-)politisch" durchtränkt; Schließlich sind auch Transgender nur Menschen, mit ihren individuellen Vorlieben und Interessen, eben auch "politischen". Aber auch da möchte dieses Forum (fast*) niemanden ausschließen.

Was in einem womöglich zukünftigen anderem Forum nicht unbedingt so sein wird können, aus gegebenen Umständen...

(*) siehe Forumsregeln
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends

RE: Brauchen wir zwei TG Foren in Österreich?
Beitrag #40
Zitat:Die Besitzerin dieser Diskussions-Platform bietet der gesamten Transgender-Community eine Ecke im iNetz an, in der (fast*) jeder gern gesehen wird. Dass es innerhalb der TGC unterschiedliche Gruppen bzw Tendenzen gibt, ist kein Geheimnis. Daraus resultiert dann wohl auch ein Teil des Gestreites & Gezankes.

Diese Antwort habe ich bereits eingangs befürchtet und greift mir nicht tief genug. Die Wurzel des Problems bleibt vorhanden, solange sich die Denkweise nicht verändert. Nach deiner These sollten wir dankbar sein, dass es überhaupt ein TG-Forum gibt. Und dank den Scheuklappen Prinzip wird sich der Alptraum der Betreiberin bewahrheiten & sage mir nicht es wäre ihr egal, weil sonst hätte es zu dem Thema kein Thread gegeben. Smile

Nagut, ...dann gehört der Server der Maria & die TG-Community wird sich ein neues Plätzchen zu organsieren haben, wo alle ein Mitspracherecht haben & wo jede Meinung & Vorschlag willkommen ist, solange der Inhalt den gesetzlichen Rahmen in Österreich & den europäischen Menschenrecht entspricht.

Zitat:Der andere Teil ist wohl "(partei-)politisch" durchtränkt; Schließlich sind auch Transgender nur Menschen, mit ihren individuellen Vorlieben und Interessen, eben auch "politischen". Aber auch da möchte dieses Forum (fast*) niemanden ausschließen.

Ja genau, ...ein Dejavu, ...denn diese Ausgrenzungspolitik kommt mir irgendwie bekannt vor. Und ich wiederhole den Satz, dass die Wiese grün, der Himmel blau & die Schrift schwarz ist. Eine Welt ohne demokratische Politik ist unmöglich. Ich sage nur Toi, Toi Toi.



Gehe zu: