Interviews mit MzuF-Transsexuellen für Diplomarbeit
RE: Interviews mit MzuF-Transsexuellen für Diplomarbeit
Beitrag #51
(18.10.2012, 18:08)Shabana schrieb: @ Stealth-Woman:

Du machst es dir aber schon recht leicht, in deiner "Argumentation". Habe selten so viele subjektiv gefärbte Behauptungen auf einem Haufen gelesen, wie in deinem Posting. Vielleicht doch einmal lernen, über den eigenen Tellerrand hinaus zu blicken, bevor du anderen Menschen Leidensdruck absprichst und sie in selbstgefertigte Schablonen presst.

Kopfschüttelnde Grüße,
Shabana Smile

Du solltest mal Mike Tanjas Postings lesen. Und sage mir ob sie von Subjektivität gefeit ist. Ansonsten, ...achja, ...nein du, ...ich weiss wie TVs ticken & ich weiss wie ich ticke, denn ich habe ein höheren Leidensdruck erlebt als z.b. Mike Tanja. Leider aber gott sei Dank hab ich mein Ziel erreicht und keine Beauty-Ops nötig. Ich habe "nur" in dieser Hinsicht mehr Glück wie Verstand. Deine Grüsse gehen voll retour.
Zitat

RE: Interviews mit MzuF-Transsexuellen für Diplomarbeit
Beitrag #52
gibt es in diesem forum eigentlich auch persönlichkeiten, die von der masse (ich bin gegen alles und ihr habt alle unrecht!!! + ich finde das was du sagst FALSCH und das ist ja abnormal, aber mich interessiert natürlich nicht, warum du so denkst, ich hinterfrage selten die hintergründe) und von einwenig männlichkeit (ich bin ein wahreR narzist(in) und seht alle her, was ich zu sagen habe: ICH und meine intelligenz, meine erfahrungen und mein handeln war und ist so gut, dass es natürlich von größtem vorteil wäre, wenn alle zu mir hochsehen würden und mir alles nachmachen würden, ich wäre stolz auf euch) abheben? ich denke ja, die gibt es, es dürfte sich aber im schnitt um 5 % handeln

aber da genau der durchschnittliche mensch in betracht kommt, für jede studie, z.b. für eine studie an transsexuellen frauen und männern, wäre es bestimmt sehr gut, sich mit z.b. einer diplomarbeit an z.b. dieses forum (oder das neue) zu wenden, denn hier haben sich ja auch rein zufällig verschiedene leute angemeldet
(aber wenn sich unter-/überdurchschnittliche bei der TE melden, wär es sicher auch ok, da hätt ich nichts dagegen und sie bestimmt auch nicht)

so, den rest hab ich gelöscht, von diesem (hoffentlich nicht allzu provokanten, aber hoffentlich zynischen) beitrag

lg jenny
...
WWW
Zitat

RE: Interviews mit MzuF-Transsexuellen für Diplomarbeit
Beitrag #53
(12.10.2012, 23:14)Lena2312 schrieb: Hallo!

Mein Name ist Magdalena, 27 Jahre und ich studiere auf der Uni Wien Biologie und Geographie auf Lehramt. Ich bin bereits in den Endzügen meines Studiums und würde gerne zum Thema Transsexualität meine Diplomarbeit schreiben. Ich selbst bin nicht transsexuell, kenne auch niemanden, der transsexuell ist und bin mit dem Thema durch ein Diversitätsmanagementseminar in Berührung gekommen.

Ich persönlich würde gerne qualitative Interviews mit Mann-zu-Frau-Transsexuellen führen, meine Diplomarbeitsbetreuerin hat mir jedoch davon abgeraten, da sie aus Erfahrung sagen kann, dass die meisten Betroffenen nicht auf so persönliche Fragen, wie ich sie stellen will, antworten wollen. Im Groben wären das Fragen zur Kindheit, Eltern (Familie), Schule, Reaktionen des Umfelds, Personenstandsänderungen, Geschlechtsanpassenden Operationen, Partnerschaften usw. Wie wird das hier im Forum gesehen? Bzw. gibt es hier Personen, die kein Problem damit hätten, offen und ehrlich über ihr Leben zu sprechen?

Ich würde mich sehr darüber freuen, Informationen und Ansichten von Betroffenen zu hören, anstatt nur in Büchern davon zu lesen!

Alles Liebe,
Lena

Hallo

Sara kennst du Lena?

Alles Liebe
signo
(Twitter) @XG_crossgender
Unterwegs zwischen den Geschlechtern ist die Rolle natürlich, selbstbestimmt und wandelbar 
WWW
Zitat

RE: Interviews mit MzuF-Transsexuellen für Diplomarbeit
Beitrag #54
Hallo Lena,
Ihr drei haben eine Arbeit geleistet. Sechs Seiten Diskussion finde ich nicht schlecht. Mein Interview mit Josephine war sehr nett und sie war sehr Gastfreundlich.
Habt ihr drei vor die Ergebnisse von den Interviews und Euere Diplomarbeit an die Teilnehmerinen zu präsentieren? Ich persönlich möchte schon wissen was rausgegommen ist. Josephine hat mir gesagt, ihr werden im Februar fertig sein. Bitte versuchst einen gemeinsamen Termin zu finden.

Alles liebe

Pia
Zitat



Gehe zu: