TransGender.at Forum

Normale Version: Der ,,Mir-geht-es-scheiße''-thread
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
So, mal ein thread, wo sich jeder auskotzen kann.
Ich fühle mich zur Zeit sehr einsam und bin depressiv. War vorher bei so einer Selbsthilfegruppe Emotions Anonymous, waren aber nur alte Leute dort, mit denen ich mir nix zu sagen hatte. Habe jetzt mal wieder eine Portion Tabletten genommen und sie mit dem Bier runtergespült, um wieder nach unten zu kommen. Denn ich bin gerade so aggressiv, dass ich alles kurz und klein schlagen könnte. Fuck Leben! Angry
mir geht es grad voll am a* dass der pudding noch nicht fertig ist, hab grad ein löffel in die hand gedrückt bekommen, um ihn zu kosten, der war so lecker, aber er ist noch in bearbeitung, mist! wie lang soll ich denn noch warten? das nächste mal trinke ich gleich den ganzen topf voller pudding aus
(nein, in wirklichkeit warte ich natürlich gerne, da steckt immerhin noch mehr dahinter, denn es wird nicht nur pudding, sondern da kommt noch was leckeres dazu)

♥ jenny

gertrud_desch

@polum

Nur herauskotzen, die ganze Wut!!! Das tut gut!
Was ist denn besonders besch... im Leben?
@Polum
Wenn du in eine Selbsthilfegruppe gehst,mit Älteren Menschen nicht reden kannst,geh zum Therapeuten.
Wir haben,in unserer Gruppe 80% junge,deils sehr Junge,da gibt es genug zu reden.
Tabletten,Bier,na ist gerade die richtige Einstellung.
Wenn ich dein Avatar Foto anschau,will weiter nichts sagen.
Was erwartest Du vom Leben,was erwartest du hier,welche Erwartung,hast du in eine Selbsthilfegruppe.
Wenn du krampfhaft aus bist,eine Beziehung zu finden,wirst du Schiffbruch erleiden.
Du sagst,bist Agresiv,na wnn du so nach aussen gehst,da wirst du Ablehnung erfahren.
Werde dir klar,was du vom Leben willst und trette Positiv hinaus.
Der Rat einer Alten Schachtel,kennt die Faseten des Lebens
(12.09.2012, 21:54)jennylove schrieb: [ -> ]mir geht es grad voll am a* dass der pudding noch nicht fertig ist, hab grad ein löffel in die hand gedrückt bekommen, um ihn zu kosten, der war so lecker, aber er ist noch in bearbeitung, mist! wie lang soll ich denn noch warten? das nächste mal trinke ich gleich den ganzen topf voller pudding aus
(nein, in wirklichkeit warte ich natürlich gerne, da steckt immerhin noch mehr dahinter, denn es wird nicht nur pudding, sondern da kommt noch was leckeres dazu)

♥ jenny

Ach, Gottchen, zum Glück habe ich solche Probleme nicht.
Ne, im Ernst, musste lachen... danke.

(12.09.2012, 21:54)gertrud_desch schrieb: [ -> ]@polum

Nur herauskotzen, die ganze Wut!!! Das tut gut!
Was ist denn besonders besch... im Leben?

Das ist eine gute Frage... . In der konkreten Situation wohl das einsam unter Leuten sein. Chronisch liegt es wohl daran, dass ich insgesamt sehr einsam bin. Niemand, mit dem ich reden kann, der/die mir ein Lächeln schenkt, mich drückt und liebkost. Confused

(12.09.2012, 22:03)wildehilde schrieb: [ -> ]@Polum
Wenn du in eine Selbsthilfegruppe gehst,mit Älteren Menschen nicht reden kannst,geh zum Therapeuten.
Wir haben,in unserer Gruppe 80% junge,deils sehr Junge,da gibt es genug zu reden.

Ja, Therapeut muss unbedingt her. Aber was ist das für eine Gruppe mit 80% junger Leute?

Zitat:Tabletten,Bier,na ist gerade die richtige Einstellung.
Wenn ich dein Avatar Foto anschau,will weiter nichts sagen.

Wie meinst du das jetzt? Was haben Tabletten und Bier mit meinem Ava zu tun?

Zitat:Was erwartest Du vom Leben,was erwartest du hier,welche Erwartung,hast du in eine Selbsthilfegruppe.
Wenn du krampfhaft aus bist,eine Beziehung zu finden,wirst du Schiffbruch erleiden.
Du sagst,bist Agresiv,na wnn du so nach aussen gehst,da wirst du Ablehnung erfahren.

Ich war alles andere, als aggressiv in der Gruppe. Aber auf dem nach hause Weg wandelte sich meine Stimmung in Frustration und Aggression.

Zitat:Werde dir klar,was du vom Leben willst und trette Positiv hinaus.
Der Rat einer Alten Schachtel,kennt die Faseten des Lebens

Tja, erst mal muss ich mir klar darüber werden, was das Leben mir zu bieten hat. Aber was ich will? Einfach jemanden zum Reden wäre schon mal ein schöner Anfang. Darüber hinaus auch sicher jemanden, der mich drückt, liebkost und mir etwas Zuneingung schenkt. Wo ich das bekomme? Gute Frage. Am ehesten und schnellsten wohl in schwulen Gruppen. Aber ich stehe eigentlich eher auf Frauen... deshalb will ich am Ende des Monats auch in eine Transsexuellen Gruppe gehen. Vielleicht finde ich dort eine, die mich wie eine Frau behandelt. Oder ich gehe doch in Homo-Gruppen, da die Chancen dort größer sind eine maskuline Bi-Frau zu finden. Nur sind die Hemmnisse groß, dass man mich als schwul outet.

Naja, danke euch allen für eure Aufmerksameit.

gertrud_desch

@polum

Liebkost und gedrückt werden, ja das wär so schön, ...
Ich fürcht halt, das kann erst kommen, wenn man schon ziemlich weit aus sich heraus kann.

Reden - Vielleicht gibts gar nicht so wenige um Sie, die sich gern öffnen würden und auch nicht trauen. Man glaubt nicht, wieviel Menschen in nächster Umgebung sich auch verschanzt haben und einsam fühlen. Das Schwere für uns ist halt, dass wir wir uns ein Leben lang hinter Mauern versteckt haben und jetzt erst ganz langsam und vorsichtig aus unsern Schalen kriechen müssen, damit wir uns nicht gleich die nächste Verletzung holen. So sind wir halt - noch! - einsam, selbst unter einer ganzen Menge Menschen.

Aber ein Lächeln tät ich Ihnen gern rüberschicken, so guts halt mit Worten übers Netz geht. Smile

Gertrud Desch
Sehr schöne Worte Gertrud mit Bedacht und Herz gewählt,

und Ja Worte sind es welcher wir bedürfen, wir alle bedürfen der Worte aber auch der Ansprache als Mensch, auch wenn Ihr Post Gertrud nicht irgendwie im geringsten auch nur an mich gerichtet ist, so hat dieses mich doch berührt und doch auch mir meine eigene Einsamkeit gezeigt welche Ich gerne bereit bin zu leben um überhaupt als Individium aber auch Inividueel überleben zu können,

Nun als Ich Ihr Post las, wurde mir bewusst Ich würde mich nur schwer wenn überhaupt von einem Menschen noch berühren lassen um mich Streicheln Umarmen oder gar Sexuell stimulieren oder gar befriedigen zu lassen,
Einfach aus Angst vor den Menschen, und doch etwas das auch Ich brauche ist das Gespräch die Kommunikation aber auch das leichte das Scherzen die Heiterkeit diese auch zeigen zu können aber auch zeigen zu dürfen das Ich lebe lebendig lebensfreudig bin,
Und natürlich brauche Ich auch die Diskussionen um auch den anderen Menschen Gelegenheit zu bieten sich mir gegenüber zu positionieren aber auch um andere Menschen verstehen zu können auch um wieder zu lernen andere Menschen auch verstehen zu können da wo Ich oftmals für etwas kein Verständnis hatte oder habe, ...........................

Hier im Forum gibt es einen Thread welcher auch Fetische behandelt, ICh achte derzeit weder auf meine Kleidung mein Aussehen noch auf sonstiges besonders, Ich trage auch im Moment eigentlich keine Wirkliche Damenkleidung, nun das hat etwas mit Authenzität auch im Fühlen zu tun, jetzt fragte Ich mich da eine Userin darüber schrieb das die Kleidung für viele Transidente oftmals ein Vorübergehender Fetisch sei welcher dann achtlos liegen bleiben würde Ich dachte im zusammenhang mit meinem Leben über dieses nach und siehe da nach dem Gesetz würde und werde Ich nie als Frau leben können, aber und das ist das erstaunliche aber auch das schöne es ist mir egal, den Ich Lebe egal ob gesetzlich oder nicht egal ob Ich Damenkleidung trage oder nicht immer als Dame,

ist das nun ein Fetisch von mir ?

ist das ein Soziales Fehlverhalten meinerseits ?

Ist das ein Gesellschaftliches Fehlverhalten meinerseits ?

Oder ist meine Art zu Leben ohne mich mittels Fetisch anzupassen oder gar zu versuchen über einen Fetisch mich zu definieren um mich zu verstellen aber auch um mich anpassen zu können doch blos wieder nur eine Verrücktheit meinerseits?

Oder bin ICh der eigentliche Fetisch ?
Ein Fetisch welcher sagt Ich lebe meine Weiblichkeit aber auch meine Männlichkeit zu gleichen Teilen hauptsächlich dadurch wie Ich mich berühre bewege spreche verhalte mich fühle ja sogar mich auch selbst befriedige in meiner Weiblichkeit ebenso wie auch in meiner Männlichkeit als Mann um mich auch selbst als Mensch lieben zu können ?

Frage über Fragen welche Ich mir stelle derer sind es viele und doch frage ICh mich nicht über mich oder irgend etwas welches mich das obig erklärende betrifft,

Oft frage Ich mich wenn soll Fragen?

Oder sollte Ich doch lieber mich Fragen weshalb ICh oft anderen nicht die Gelegenheit gebe oder bitte mir Antworten zu geben ?

Auf den obigen Absatz kenne Ich die Antwort, möglicherweise deshalb lasse Ich keine Antworten zu, um dadurch zu verhindern das jemand sich zu einer falschen voreiligen Antwort für mich oder andere hinreissen lassen könnte verhindere Ich die Antworten der anderen oftmals im Ansatze um zu verhindern das Ich innerliche Verletzungen davontragen könnte durch eine Unbedachte Antwort Aussage oder anderes,

Dieses ist auch ein Grund das Ich mich kaum einer Diskussion zu meiner Person stelle oder solch einer Diskussion stellen werde, den ICh muss mich nicht rechtfertigen um mich beweisen zu können,

Und so kommen wir wieder zu der Einsamkeit den diese ist Schweigen aber auch Schutz und Sicherheit In und für mein Leben,

Das traurige ist das Menschen nur über andere Menschen oder über sich selbst sprechen, leider´habe Ich kaum Gelegenheit zu Gesprächen oder Diskussionen ganz andere Dinge oder Sachen auch betreffend und so bleibt mir nur meine Psychotheraphie wo Ich diese Stunde nutze um über mich zu sprechen in einem geschütztem Rahmen,

Die Einsamkeit das allein sein bietet Schutz bietet Sicherheit Frieden aber auch Gelegenehiet, `mich zu befreien aus der der Umklammerung von der Last den Problemen der Gesellschaft, `um mich wieder zu sammeln I

Welches mich wieder zu dem Punkt bringt Ich möchte meine Einsamkeit gegen nichts anderes auf Erden eintauschen oder diese gar für etwas Unterhaltung Berührung oder gar Nähe zu anderen Personen geben oder aufgeben, den damit würde Ich meinen Schutz würde Ich meine Sicherheit würde Ich möglicherweise mich aufgeben mich gefährden aber auch mich Verwundbar machen und Gefahr laufen verwundet oder verletzt zu werden,

diese Zeilen aus der Einsamkeit heraus geschrieben habe Ich nicht die geringste Angst im www zu veröffentlichen obgleich diese Zeilen einen tiefen Einblick in mein innerstes der gesamten Menscheit weltweit öffentlich einsehbar gewähren, doch das www bittet mir den Schutz der Virtualität obgleich Ich alles als Reale Person schreibe verfasse aber auch mit realem Namen Unterzeichne,

al

NeIra

S. A.

Ps.: NeIra heisst von rechts nach links gelesen A. aber in anderen Sprachen bedeutet NeIra unter anderem auch reine Seele deshalb auch mein Verlaub mir zu erlauben mit al NeIra zu unterzeichnen welches für mich steht für alles Liebe aber auch kämpfe für Gerechtigkeit reine Seele,

Ps.: Ps.: Verlaub bedeutet bei mir soviel wie das Laub abwerfen aber auch die Masken ablegen, Eigentlich schreibe ICh kaum oder überhaupt nicht hinter einer Maske verborgen den ICh schreibe offen direkt aber auch grösstenteils unmissverständlich, jedoch da Ich dieses jetzt in meiner Einsamkeit so schreibe ist es besser nur noch wenig zu schreiben ansonsten schreibe Ich bald nicht nur Direkt unmissverständlich sondern dazu hinzu auch noch unverholen, und das fürchte sogar Ich alles was Ich sagen möchte unverholen ins www zu stellen,

Unverholen bedeutet so viel wie es muss niemand wehr eine weitere Frage für eine Erklärung stellen,

mfg an alle

A.
(12.09.2012, 22:53)gertrud_desch schrieb: [ -> ]@polum

Liebkost und gedrückt werden, ja das wär so schön, ...
Ich fürcht halt, das kann erst kommen, wenn man schon ziemlich weit aus sich heraus kann.

Reden - Vielleicht gibts gar nicht so wenige um Sie, die sich gern öffnen würden und auch nicht trauen. Man glaubt nicht, wieviel Menschen in nächster Umgebung sich auch verschanzt haben und einsam fühlen.

Ich sehe mein starkes Verlangen danach eher in meinen weiblichen Extremen... habe ja auch meine männlichen, und darin unterscheide ich mich mit Sicherheit von den anderen z.B. in meinem starken Bedürfnis nach Adrenalin.
Ne, also wenn ich die ganzen Leute durch die Gegend schreiten sehe kommen sie mir eher wie leere Hüllen, als wie beseelte Wesen vor.

Zitat:Das Schwere für uns ist halt, dass wir wir uns ein Leben lang hinter Mauern versteckt haben und jetzt erst ganz langsam und vorsichtig aus unsern Schalen kriechen müssen, damit wir uns nicht gleich die nächste Verletzung holen. So sind wir halt - noch! - einsam, selbst unter einer ganzen Menge Menschen.

Beziehst du dich mit dem verstecken jetzt vorallem auf uns Transsexuelle und damit auch eventuell mit dem vorhergehenden Abschnitt?

Zitat:Aber ein Lächeln tät ich Ihnen gern rüberschicken, so guts halt mit Worten übers Netz geht. Smile

Vielen Dank. Etwas Aufmerksamkeit tut wirklich gut. Wink

Achja, wo findet man am besten Psychotherapeuten? Telefonbuch, Internet? Die Krankenkassen bieten Listen an, richtig? Und dann kann man jeden erst man 4mal besuchen, bevor man sich festlegt?

@wildehilde: Wie war das mit dem Bier, den Tabletten und meinem Ava-Foto letztendlich gemeint? Sehe ich so ausgemergelt auf dem Foto aus, was du auf den Rauschmittelmissbrauch zurückführst, oder wie? Würde mich wirklich mal interessieren... .
Polum
Foto und Bier,sind nicht im Zusammen hang.
Na wenn ich das Foto anschau,läst af vieles deuten.
Na und das bitte,sollte doch klar sein,Bier und Tableten,ist eine vortreffliche Mischung,doch damit,wirst dein Problem,
nicht meistern.
Vieleicht,habe ich leicht reden,die Schlimmste Zeit,habe ich überstanden,doch vieleicht auch deshalb,weil ich offen
auf die Menschen zugehe.
Sicher,die HRT und die Pä,haben mein bewustsein gestärkt.
Klingt vieleicht Blöd,doch ich bin mit einem Lächeln auf der Straße,so ist auch die Begegnung mit anderen,anders.
Ja bin noch immer Alleine,doch ich suche nicht mehr mit allen Mitteln,eine Partnerschaft.
Lasse mich Überraschen,das Sie mir gegenübersteht,es macht Klick.
Da ich nicht mehr mit Gewalt suche,ist ein Erfolgsdruck weg
(13.09.2012, 18:32)wildehilde schrieb: [ -> ]Na wenn ich das Foto anschau,läst af vieles deuten.

Hmm, will seine weiblichen Seiten betonen, will als Frau begehrt werden? Was sonst könnte man noch von meinen geposteten Fotos ableiten?

Zitat:Na und das bitte,sollte doch klar sein,Bier und Tableten,ist eine vortreffliche Mischung,doch damit,wirst dein Problem,
nicht meistern.

Das nicht, aber zumindest kriesenhafte Situationen überstehen.

Zitat:Vieleicht,habe ich leicht reden,die Schlimmste Zeit,habe ich überstanden,doch vieleicht auch deshalb,weil ich offen
auf die Menschen zugehe.
Sicher,die HRT und die Pä,haben mein bewustsein gestärkt.
Klingt vieleicht Blöd,doch ich bin mit einem Lächeln auf der Straße,so ist auch die Begegnung mit anderen,anders.
Ja bin noch immer Alleine,doch ich suche nicht mehr mit allen Mitteln,eine Partnerschaft.
Lasse mich Überraschen,das Sie mir gegenübersteht,es macht Klick.
Da ich nicht mehr mit Gewalt suche,ist ein Erfolgsdruck weg

Hmm, wie umfangreich sind deine sozialen Kontakte? Wie du geschildert hast, lebst du ja eher in dörflicher Abgeschiedenheit, wo mit z.B. dem Clubleben einer Großstadt wohl nicht viel ist, bzw. die Kontaktmöglichkeiten zu Gleichgesinnten eingeschränkt.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16