Woher weiß mann es?
RE: Woher weiß mann es?
Beitrag #31
(16.09.2018, 18:24)Katherine schrieb: Und so empfinde ich es hier auch, ob es jetzt Transident, Transsexuell, Trans was weiß ich heist, wäre für mich wenn ich solch eine Frage stellen würde erstmal völlig irellevant da es mir vorerst darum geht herrauszufinden was nun mit mir ist.

Wenn jemand nicht weiß, ob er Tomate oder Fisch ist, dann sagt man ihm einfach, er wäre Tomatenfisch*, anstatt zu erklären, was eine Tomate und was ein Fisch ist.
Sehr hilfreich...NICHT!
~ Schônheit, Weisheit, Stârke ~
Zitat

RE: Woher weiß mann es?
Beitrag #32
(16.09.2018, 18:03)Katzenmutti Lydia schrieb: ... Wahrscheinlich hast du so geschrieben, um stark zu vereinfachen. In Ordnung. Sehen wir mal darüber hinweg, weil wir hier keine Abhandlungen über den menschlichen Körper und Biologie halten wollen.
... Deine "Ekspert*innen" liegen da aber völlig daneben. Transidentität und Transsexualität beschreiben zwei völlig verschiedene Sachverhalte und lassen sich nicht synonym verwenden! ...
Du hast es richtig erkannt, natürlich ist das vereinfacht; Aber es sind nicht "meine" Experten (hätte an meiner Schreibweise eigentlich erkannt werden können) - und ich bin ja auch dabei Deiner Meinung, dass es einen Unterschied gibt, hast halt im Eifer des Gefechtes vergessen, oder so Wink2
[Bild: avatar_202.jpg] „NATSUME! NATSUMEe! NATSUMEee!“ — Nyanko-Sensei en.wikipedia.org/wiki/Natsume%27s_Book_of_Friends
WWW
Zitat

RE: Woher weiß mann es?
Beitrag #33
(16.09.2018, 18:29)Katzenmutti Lydia schrieb: [hier gekürzt] Wenn jemand nicht weiß, ob er Tomate oder Fisch ist, dann sagt man ihm einfach, er wäre Tomatenfisch*, anstatt zu erklären, was eine Tomate und was ein Fisch ist.
Sehr hilfreich...NICHT!
So, wie ich das sehe, besteht unter Betroffenen, ja selbst unter Fachfrauen und -männern, hier keine wirkliche Einigkeit, was eine Tomate und was einen Fisch ausmacht.
- 3 x geimpft und sehr gut drauf! Wave   -
WWW
Zitat

RE: Woher weiß mann es?
Beitrag #34
(16.09.2018, 19:49)Mike-Tanja schrieb: So, wie ich das sehe, besteht unter Betroffenen, ja selbst unter Fachfrauen und -männern, hier keine wirkliche Einigkeit, was eine Tomate und was einen Fisch ausmacht.

Weil es in der identitären Trans*-Bewegung ständig vermischt und verwechselt wird und obendrein Transsexualität einfach so zu nicht existent erklärt wird. Hier im Forum wird ja auch ständig alles queer zusammengewürfelt. Da ist es kein Wunder, dass Fehler übernommen werden.

Kürzlich las ich zum ersten Mal den Begriff "Interidentität" als Synonym für Intersexualität. Soweit kommt es jetzt schon. Scheint Mode zu sein, ein Körperthema zu einem Identitätsthema umzudichten.
~ Schônheit, Weisheit, Stârke ~
Zitat

RE: Woher weiß mann es?
Beitrag #35
(16.09.2018, 18:03)Katzenmutti Lydia schrieb:
(15.09.2018, 06:26)Bonita schrieb: Wenn nun Dein Gehirn-Geschlecht Dir zu verstehen gibt, dass es nicht mit Deinem Körper-Geschlecht (teilweise oder ganz) übereinstimmt, dann bist Du also "irgendwie trans*"; Eventuell "nur" transgender,

Schonmal was von Ganzheitlichkeit gehört?
Wenn du schon Elemente des menschlichen Körpers einteilst, dann kannst du ja noch zusätzlich von "Haut-Geschlecht", "Chromosomen-Geschlecht", "Genitalgeschlecht" etc. sprechen.
Wahrscheinlich hast du so geschrieben, um stark zu vereinfachen. In Ordnung. Sehen wir mal darüber hinweg, weil wir hier keine Abhandlungen über den menschlichen Körper und Biologie halten wollen.
Man muss auch nicht alles wissen, auch nicht wie alles funktioniert.
Es würde völlig reichen, wenn man die Tatsache akzeptiert, dass sich Geschlecht nicht von außen an Merkmalen feststellen lässt und entsprechende Schlussfolgerungen daraus zieht.

(15.09.2018, 06:26)Bonita schrieb: oder aber auch transsexuell (viele "Ekspert*innen" und Betroffene sagen auch transident dazu, um die Verwirrung komplett zu machen);

Deine "Ekspert*innen" liegen da aber völlig daneben. Transidentität und Transsexualität beschreiben zwei völlig verschiedene Sachverhalte und lassen sich nicht synonym verwenden!

Ich kann es gerne noch tausende Male erklären, wenn es nötig sein sollte.

Nur weil "Ekspert*innen" und viele Veganer "Tofumatsch mit Panade" synonym für Schnitzel verwenden, heißt es nicht, dass es dasselbe wäre.

Kann mir kurz wer die Grundbegriffe erklären ich bin grad mal bei cis ist alles das nicht alles andere ist... alter google verwirrt mich jetzt schon ganz
Zitat

RE: Woher weiß mann es?
Beitrag #36
(16.09.2018, 18:29)Katzenmutti Lydia schrieb: Wenn jemand nicht weiß, ob er Tomate oder Fisch ist, dann sagt man ihm einfach, er wäre Tomatenfisch*, anstatt zu erklären, was eine Tomate und was ein Fisch ist.
Sehr hilfreich...NICHT!

Man kann's auch übertreiben... es gibt unzählige Begriffe, da durchzublicken bzw sich einzulesen ist vorallem für "Anfänger" eine Qual. Natürlich kann man es erklären, man kann sich die Person aber auch informieren lassen. Zumal der Unterschied hier sowieso nichts zur Sache tut.

Ich ziehe ALLES unter "Trans*" mit ein, weil es das einfachste ist und man so niemanden auf den Schlüpper treten kann, wenn man jetzt Erbsen zählen will und das auch nicht passt Pech. Aber für mich zählt das alles zusammen, ähnlich beim Programmieren dort suchst du in Ordnern auch nach "*.exe" um zu Signalisieren dass es völlig egal ist was vor dem ".exe" steht, hauptsache alle ".exe" Datein werden erkannt und exakt so und nicht anders seh ich es bei "Trans*", aber nein, warum sollte man es Personen erleichtern durch solch einen Begriff wenn man es auch schwer machen kann und 20.000 Begriffe einzeln lernen soll... What The Fuck... 

Manchmal macht es echt hart den Anschein du würdest absichtlich Provozieren... ich bin echt kein fieser Mensch, aber alles absichtlich dämlich darzustellen ist nicht die feine Art und da kann ich dann auch beim nächsten mal gerne etwas direkter und unfreundlicher werden. Bleib mal locker und versuch es "Anfängern" einfacher statt schwerer zu machen und versuch zzgl. nicht immer alles von anderen verkehrt oder als dämlich darzustellen.
Zitat

RE: Woher weiß mann es?
Beitrag #37
(16.09.2018, 18:03)Katzenmutti Lydia schrieb: Es würde völlig reichen, wenn man die Tatsache akzeptiert, dass sich Geschlecht nicht von außen an Merkmalen feststellen lässt und entsprechende Schlussfolgerungen daraus zieht.

Das wäre wirklich mal was. Aber leider ist der Mensch evolutionär wie jedes Tier darauf aus, anderen anhand von Äußerlichkeiten und Verhaltensweisen einzuordnen (in gut oder öße, Mann oder Frau, potentieller Partner oder nicht usw.) Der Mensch ist nicht so viel weiter entwickelt wie er gerne wäre. Diese Instinkte kommen immer wieder durch.
Zitat

RE: Woher weiß mann es?
Beitrag #38
(16.09.2018, 20:16)Anonym_mit_Alk schrieb: Kann mir kurz wer die Grundbegriffe erklären ich bin grad mal bei cis ist alles das nicht alles andere ist... alter google verwirrt mich jetzt schon ganz.

Big Grin  Google kannste in diesem Fall auch vergessen. Da findest du zum Thema noch mehr Mist als hier.

Gender:
soziales Geschlecht, eng an Rollenvorstellungen geknüpft

Sexus:
Das eigentliche Geschlecht eines Menschen, das wie oben bereits erklärt nicht fremdbestimmt an Merkmalen festgemacht werden kann.

Geschlechtsidentität:
Ein psychiatrischer Ausdruck, der beschreibt, mit welchen (sozialen) Geschlecht sich jemand identifiziert.
Wird in der Behandlung trans- und intersexuellen Menschen benutzt, um ihnen durch die Blume zu sagen, dass ihre Aussage zum eigenen Geschlecht gelogen ist und sie sich nur einem Geschlecht zugehörig fühlen.
Diese Gewalt ist leider auch sehr weit verbreitet in Communities, die sich den Anschein geben, sich für trans- und intersexuelle Menschen einzusetzen. Jedoch diskriminieren sie dadurch heftig und viele Opfer merken es oft nicht einmal.

Transidentität/Transgender:
-die zeitweise oder dauerhafte Identifikation zu einem sozialen Geschlecht

Transsexualität/Intersexualität:
Körpermerkmale weichen vom eigenen Geschlecht ab

Nonbinary:
Kann sowohl die Identifikation mit einem sozialen Geschlecht abseits von männlich und weiblich gemeint sein, als auch das Wissen darüber, dass man ein anderes Geschlecht hat als männlich oder weiblich. Häufig aber nicht immer bei Menschen zu finden, denen Intersexualität diagnostiziert wurde.

Tu dir aber lieber selbst den Gefallen und teile Menschen nicht in Transmenschen oder Cismenschen ein und hüte dich davor, andere so zu nennen. Ich wäre beleidigt, wenn mich jemand Transfrau nennen würde und kann es verstehen, wenn jemand beleidigt wäre, Cismensch genannt zu werden.

Hab ich noch Begriffe vergessen? Dann frag.^^

(16.09.2018, 20:26)Katherine schrieb: Ich ziehe ALLES unter "Trans*" mit ein, weil es das einfachste ist und man so niemanden auf den Schlüpper treten kann, wenn man jetzt Erbsen zählen will und das auch nicht passt Pech...

Du trittst aber sehr vielen Menschen damit auf den Schlüpper! Es ist definitiv keine Erbsenzählerei, wenn man es sich verbittet, transident oder Transgender genannt zu werden, weil es nicht der Realität entspricht. Nochmal: der Genderstern(*) bezieht sich auf (Geschlechts-)Identitäten.

Ignorierst du es auch, wenn beispielsweise ein Deutscher, der türkische Ahnen hat, nicht Türke oder Migrant* genannt werden will?(rhetorische Frage) (wobei Deutscher natürlich auch nur eine Identifikation ist, weshalb das Beispiel nicht ganz passend ist)


(16.09.2018, 20:26)Katherine schrieb: warum sollte man es Personen erleichtern durch solch einen Begriff wenn man es auch schwer machen kann und 20.000 Begriffe einzeln lernen soll...

Ich verlange von niemandem, alle Begriffe zu kennen. Es reicht völlig, wenn man Geschlechter anerkennt ohne von Geschlechtsidentitäten zu sprechen oder Menschen in "Cis-" oder "Transmenschen" einzuteilen. So schwer ist doch gar nicht und wenn jemand nach den Begriffen fragt oder sie falsch verwendet, sollte man sie auch korrekt erklären dürfen.
~ Schônheit, Weisheit, Stârke ~
Zitat

RE: Woher weiß mann es?
Beitrag #39
Rainbow 
kleine ergänzung in eigener sache:
nonbinary und ts schließen sich nicht gegenseitig aus. das (körperliche) ergebnis entspricht dann lediglich nicht den gängigen binärgeschlechtlichen vorstellungen. eigentlich... ist man dann, biologisch betrachtet, inter. dieser begriff allerdings ist auf magische weise und explizit verbunden mit den körperlichen eigenschaften, die man bei der geburt hatte.
---------------------------------------------------------------------------------------------
"Gender/Sex Identity" oder auch:
"Die Geschichte vom Regenbogen, der dachte, er wäre ein Halbkreis...."

Inter/Nonbinary?
pbs.twimg.com/media/DSkEWChWAAAu-FQ.jpg
Zitat

RE: Woher weiß mann es?
Beitrag #40
(16.09.2018, 21:19)Falling Snow schrieb: kleine ergänzung in eigener sache:
nonbinary und ts schließen sich nicht gegenseitig aus...

Da muss ich dir fairerweise Recht geben. Dachte auch, das wäre klar.

Ebenso schließen sich Transsexualität und Transidentität/Transgender nicht gegenseitig aus. Es gehört nur nicht zwangsläufig zusammen.
~ Schônheit, Weisheit, Stârke ~
Zitat



Gehe zu: